Anna Lammer

Mit Hatice Özdemir

Hatice Özdemir hat ihre Tochter Şevval 10 Jahre lang gepflegt. Nach dem Tod von Şevval ist die starke Frau und Mutter nicht wiederzuerkennen. Sie ist verletzlich und dünnhäutig. Frau Özdemir sucht sich Hilfe. In der Reha für verwaiste Eltern in Tannheim (siehe Episode 39) lernt das Ehepaar Özdemir seiner Trauer (neu) zu begegnen und das Lachen wieder zu lernen.

Wir sprechen über:

  • das Leben stellt sich auf den Kopf – „mein Kind ist schwer krank!“ (ab 2:50)
  • Şevval’s Tod und die Zeit danach (ab 8:20)
  • Reha für verwaiste Eltern – erste Eindrücke und Gedanken (ab 17:00)
  • Frauen und Männer trauern anders (ab 27:30)
  • die Zeit in Tannheim – „es fühlte sich an wie eine Familie“ (ab 29:17)
  • Was nehme ich aus der Reha mit? Was hat sich verändert? (ab 35:26)
  • Reha-Alltag (ab 40:20)
  • wieder zu Hause – die Zeit nach der Reha (ab 44:40)
  • Hinweise und „Tipps“ für andere trauernde Paare (ab 50:45)
  • Wertschätzung der eigenen Leistung – „sei stolz auf das, was du geleistet hast!“ (ab 57:12)

Lernen Sie auch heute wieder eine beeindruckende und starke Frau kennen!

Umfrage: Wir wollen mehr über unsere Hörerinnen und Hörer erfahren! Dazu haben wir eine Umfrage erstellt (10 Minuten max.). Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Am Ende gibt es noch kleines ein Gewinnspiel 🙂 Zur Umfrage geht es hier!

Wenn Sie mehr über die Nachsorgeklinik Tannheim erfahren möchten, klicken Sie hier. Unterstützung bei der Antragsstellung finden Sie hier.

Foto: Hatice Özdemir

1 Kommentar

  1. Tief berührt hat mich dieser Podcast, der von der Leidensgeschichte der kleinen Seval und ihrer Familie erzählt.
    Wieviel Schmerz und Qualen ein Mensch wohl ertragen mag, stellt sich mir unweigerlich die Frage…

    Hatice Özdemir ist eine bemerkenswerte Frau, stark, aber auch zugleich in ihrer Verletzlichkeit sehr menschlich. Sie macht Mut, sich auf das Leben einzulassen, mit all seinen Höhen und Tiefen, und dass man seinen Fähigkeiten und Stärken vertrauen darf. Was auch kommt.
    Bewundernswert auch, dass sie seit August diesen Jahres wieder als muslimische Seelsorgerin in der Klinik aktiv ist. Das verdient den allergrößten Respekt und macht uns von der Muslimischen Seelsorge Baden-Württemberg froh und dankbar.
    Hatice Özdemir ist in der Tat eine Wegbegleiterin!

    Herzlichst
    Isabel Gürel und das Team der Muslimischen Seelsorge Baden-Württemberg

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.